Kanica

Previous
Next

Kanica

Kanica ist ein neuerer Küstenort unweit von Rogoznica, dem nächstgrößeren Ort. Kanica ist erst in den letzten Jahren entstanden und ist deshalb ein eher ruhiger Ort ohne großes Freizeitangebot. Kanica ist deshalb gerade für diejenigen Besucher ideal, die Ruhe und Erholung suchen. Die Gäste werden mit türkisblauem Wasser und zum Teil weißen Stränden überrascht. Im Wasser kann getaucht oder geschnorchelt und dabei die Unterwasserwelt, die an der Küste Kroatiens besonders schön ist, bestaunt werden. Die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Stadt Trogir oder die hübsche Stadt Primosten sind in einer halben Stunde mit dem Auto gut erreichbar und erwarten die Gäste mit einem großen Kultur- und Freizeitangebot, sollte dennoch der Wunsch nach etwas Abwechslung aufkommen.

Im Ort gibt es ein paar wenige Gaststätten und Cafés, wer aber etwas mehr Auswahl möchte, dem sei ein Ausflug nach Rogoznica oder Trogir empfohlen, wo es zahlreiche Restaurants, Cafés und Bars gibt, welche mit einheimischen Köstlichkeiten auf die Gäste warten und sie mit mediterranen Speisen und Getränken verwöhnen. Gerade die historische Stadt Trogir soll auf jeden Fall besucht werden. Insbesondere wer an Geschichte und historischen Gegebenheiten interessiert ist, kommt in dieser Stadt auf seine Kosten. Die kühlen Gassen laden auch an heißen Sommertagen zum Bummeln und Flanieren ein. In den unzähligen Tavernen und Cafés kann man verweilen. Auch wer etwas mehr Action sucht, kommt in dieser Stadt auf seine Kosten.

Rogoznica ist ebenfalls ein Besuch wert. Der Ort wartet mit einer hübschen Küstenpromenade auf die Touristen, aber auch die Altstadt ist sehr sehenswert und weist eine interessante Geschichte auf.

Dank der ruhigen Lage sind der Ort und die Strände auch im Hochsommer nicht überfüllt und es lässt sich immer ein Plätzchen finden. Besonders schön sind der Strand Uvala Kanica und der Strand Draga. Ersterer liegt am nördlichen Ortsende und bietet nebst Kies- und Felsstrand auch einen betonierten Teil. Ideal für Familien mit Kinderwagen, der sich so einfach zum Liegeplatz fahren lässt. Der Zugang zum Wasser ist dort flach, was gerade Familien zu schätzen wissen. Der Draga-Strand ist ähnlich gestaltet wie der Uvala Kanica-Strand, der mitten im Ort liegt. Hier gibt es aber zusätzlich Schatten spendende Bäume. Zahlreiche weitere Badestrände sind in der nahen Umgebung ebenfalls zu finden.

Der Ort ist wie erwähnt klein und erst im Aufstreben. Während der Sommermonate versorgt ein mobiler Supermarkt die Gäste und es können dort frische Lebensmittel für den täglichen Bedarf erstanden werden.